Archiv

Kategorien

Archiv 2016
März (1)
Januar (1)

Archiv 2014
August (1)

Archiv 2013
Januar (1)

Archiv 2012
August (1)
Juni (2)
Januar (1)

Archiv 2011
Juli (2)
Januar (3)

Archiv 2010
August (2)
Juni (1)
März (2)
Januar (1)

Archiv 2009
August (2)
Juli (1)
Juni (1)
Mai (2)
April (4)
März (3)
Januar (1)

Archiv 2008
August (7)
Juli (2)
Juni (3)
Mai (7)
April (3)
März (5)
Januar (6)

Archiv 2007
August (3)
Juli (4)
Juni (2)
Mai (2)
April (4)
Januar (3)

Archiv 2006
August (2)
Juli (5)
Juni (3)
Mai (6)
April (5)
März (7)

Archiv 2005
August (1)
Januar (4)

Archiv 2004
August (3)
Juli (11)
Juni (2)
Mai (1)

News

Das Regiment feiert Geburtstag

Beitragvon Abrakadava » 10.02.2007 - 10:44:28

Auch wenn es etwas zu spät kommt, so sollte der Geburtstag des ersten Battlefield 1918 Clans nicht unerwähnt bleiben.

Seit genau 3 Jahren und 19 Tagen existiert nun der traditionsreichste aller 1918 Clans. Blickt man auf die Geschichte des 83. Infanterie Regiments zurück so fallen einem die ganzen Hoch & Tiefs ein, die den Clan immer wieder erschütterten aber nie zu einer Auflösung führten.
Auch die Member des Clans waren immer etwas besonderes. Wer kennst sie nicht? Den Legendären Huntha, Flugkünstler Wilmo oder Vorzeige-83er Shiva...
...und natürlich der rest der Horde der noch immer sein unwesen treibt.


Bild
Happy Birthday 83 - auch die BACs feiern mit
Zuletzt geändert von Abrakadava am 10.02.2007 - 11:51:50, insgesamt 1-mal geändert.
News ganz lesen: Hier
Link zum Thema: Das Regiment feiert Geburtstag
Kommentare: 16

Aufbruch zu neuen Welten

Beitragvon Lord_Pyro » 12.02.2007 - 09:55:21

Heute morgen um 01:15 Uhr GMT unterzeichneten die brillanten Köpfe des 83-Infanterieregimentes, Prof. Dr. Necro - der ehemaliger Leiter eines hiesigen Irrenhauses, und der führende Unternehmer der sehr erfolgreichen B&P-CoKG, Dr. Bubi, einen Vertrag zur Kolonisierung des Weltalls.
Bild

Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages, reiht sich nun auch das 83-InfReg in die Schlange der größten Nationen wie China, Europa oder Russland ein. Prof. Dr. Necro, welcher nun hauptsächlich im Sinne der Mission arbeiten wird, übertrug die Leitung des Hospitals vorrübergehend auf Dr. Coldheat. Der studierte Weltraumingenieur hat schon spezielle Visionen, so die FAZ, aber am Anfang sei es erst einmal das Wichtigste, die Geldquelle nicht zum versiegen zu bringen, meinte der euphorisierte Visionär scherzhaft. Auch Dr. Bubi ließ sich nicht die gute Stimmung nehmen und sprach dem gesamten Projekt eine Finanzspritze in Höhe von 23,5 Mrd. € zu. Im Gegenzug dazu wird diese Mission unter der Flagge des sehr erfolgreichen Geschäftsmannes starten. Das Geld werde für den Aufbau einer Raketenbasis im Clandorf benutzt, so Dr. Bubi, aber wichtig sei auch, dass für die Forschung genügend übrig bleibe. Erste Entwürfe gebe es noch nicht, aber das fähige Team bestehend aus den besten Ingenieuren der Welt ist schon fieberhaft bei der Arbeit. Extern wurde sogar der französische Grafiker Syndrome angeworben, um das Wappen welches fortan Flaggen und Gebäude der fremden Planeten zieren wird, zu entwerfen.
News ganz lesen: Hier
Link zum Thema: Aufbruch zu neuen Welten
Kommentare: 22

Spionageakt aufgeflogen

Beitragvon De_little_Bubi » 12.02.2007 - 22:38:18

Gestern gegen 14:00 Uhr Nachmittag haben mehrere französische Spione versucht B&P Forschungszentren zu infiltrieren.
Ersten Vermutungen zufolge bekamen sie dabei Unterstützung durch die Spambots.

Sicherheitsbedenken in den Personalabteilungen der betroffenen Einrichtungen wurden erst vor wenigen Wochen während einer Konferenz von Insassen des Dr.Necro Instituts für Geisteswissenschafften angesprochen, doch als absurd fallen gelassen.

Nach ersten Ermittlungen haben mehrer Mails der Spambots einen gefälschten Geschäftsvertrag erstellt und somit einigen unregistrierten "Kunden" Zutritt in sensible Einrichtungen legitimiert.
Die französischen Spione registrierten sich über die gefälschten ID's im System und gelangen damit in die Einrichtungen 0x04,0x05 und in 0x1A.

In der Einrichtung 0x05 wurden zu dem Zeitpunkt Experimente mit den streng geheimen Eulengranaten durchgeführt.

Entdeckt wurde der Angriff durch einen unregistrierten Zugriff auf den Hauptrechner über 0x04 mit der Folge, dass diese Einrichtung sofort abgeriegelt wurde.
Die Spione wurden festgehalten und werden momentan verhört.
In Folge dessen führte man Sicherheitsprüfungen in allen Einrichtungen durch und entdeckte leider zu spät die Zugriffe in 0x05 und 0x1A.

Der entstandene Schaden ist noch nicht abzuschätzen, aber es wird schlimmstes vermutet.
Unsere Frankreich Korrespondentin teilte uns in einem Telefonat mit, dass seit gestern erhöhte Aktivitäten in den militärischen Bezirken war zu nehmen ist.
Gefahr auf einen Angriff bestünde jedoch nicht.
News ganz lesen: Hier
Link zum Thema: Spionageakt aufgeflogen
Kommentare: 4

cron