Archiv

Kategorien

Archiv 2016
März (1)
Januar (1)

Archiv 2014
August (1)

Archiv 2013
Januar (1)

Archiv 2012
August (1)
Juni (2)
Januar (1)

Archiv 2011
Juli (2)
Januar (3)

Archiv 2010
August (2)
Juni (1)
März (2)
Januar (1)

Archiv 2009
August (2)
Juli (1)
Juni (1)
Mai (2)
April (4)
März (3)
Januar (1)

Archiv 2008
August (7)
Juli (2)
Juni (3)
Mai (7)
April (3)
März (5)
Januar (6)

Archiv 2007
August (3)
Juli (4)
Juni (2)
Mai (2)
April (4)
Januar (3)

Archiv 2006
August (2)
Juli (5)
Juni (3)
Mai (6)
April (5)
März (7)

Archiv 2005
August (1)
Januar (4)

Archiv 2004
August (3)
Juli (11)
Juni (2)
Mai (1)

News

Verdun - Closed Beta!

Beitragvon tetrodoxin » 06.11.2009 - 11:09:44

Bild
Nach vielen Monaten, gar Jahren an Wartezeit ist es endlich so weit: Das ambitionierte Verdun Entwicklerteam hat von null angefangen und ein inzwischen ansehnlichen WW1-Shooter auf die Beine gestellt.
Begonnen hat alles im Jahr 2006: Zwei interessierte Studenten setzten sich das hohe Ziel, ein Indipendent-Spiel mit der vernachlässigten und von uns stets beliebten 1.WK-Thematik zu entwickeln. Lange Zeit war es still, so wurden wir aber mit Screenshots und wagen Betaterminen hingehalten.

Bild

Und nun haben wirs: Leonidas hat sein Wort gehalten und hat uns 5 Closed-Beta Slots bereitgehalten. Wir danken ihm und dem ganzen Entwicklerteam nochmal offiziel und sagen: Weiter so! Das Grundgerüst steht nun und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der neue WW1-Nachwuchsshooter mit Content gefüttert wird und zu einem fetten, saftigen und umfangreichen Spiel heranwächst.

Wer jetzt noch an der Zukunft Verduns zweifelt, ist wahrlich ein Narr. Wir konnten uns selbst bereits von dem Entwicklungsstand überzeugen und werden es auch weiterhin mit aufmerksamen Auge beobachten.

Verdun-Homepage
Zuletzt geändert von tetrodoxin am 06.11.2009 - 11:50:55, insgesamt 3-mal geändert.
News ganz lesen: Hier
Link zum Thema: Verdun - Closed Beta!
Kommentare: 8

Eilmeldung

Beitragvon Abrakadava » 15.11.2009 - 20:30:50

Bild

Es ist eine Nachricht die erschüttert, eine Nachricht die Trauer und Ratlosigkeit verursacht, eine Nachricht die nichts anderes zulässt als nach dem "Warum?" zu fragen. Die Fremdenlegion existiert nicht mehr!
Heute um 17:42 war die Schockierende Meldung auf der DFL Page zu lesen: Der Clan hört auf zu existieren und wird mit einem anderen fusionieren.
Welche Umstände genau zu dieser Entscheidung führten sind bisher nicht bekannt. Mit dem Wegbrechen von DFL verschwindet auch ein Stück Battlefield 1918 und Community für immer im Orkus der Geschichte.
Trotz der zahlreichen Auseinandersetzungen möchte das 83. Infanterie Regiment betonen das diese Meldung einen schweren Schlag darstellt und alle Member in Trauer zurück lässt. DFL hat sich in die Herzen der Community gespielt und wird dort auch immer einen festen Platz haben. Wir haben die Fremdenlegion immer als kompetenten und seriösen Clan wahrgenommen der zurecht auf dem Thron der Szene Platz genommen hatte. Möge euch das Dollarzeichen im neuen Namen ebenso viel Glück bringen wie den zahlreichen Counterstrike Clans vor euch.

Hier der link zur DFL news: klick

Bild
Rührt sogar das hartgesottene Französische Volk zu tränen: DFL ist gestorben!
Zuletzt geändert von Abrakadava am 15.11.2009 - 21:53:44, insgesamt 2-mal geändert.
News ganz lesen: Hier
Link zum Thema: Eilmeldung
Kommentare: 23

Die Bedrohung aus dem Eis!

Beitragvon De_little_Bubi » 17.11.2009 - 01:05:08

Wieder einmal nähert sich deutschlandweit der Winter und wir wissen alle, dass er das nicht zum Spaß macht.
Wann immer es bei uns anfängt zu schneien, reibt sich "etwas" im Norden die Hände und wartet auf eine Glegenheit unsere zivilisierten Länder mit dem Terror der Kälte zu überziehen.
So die Legende, welche von den Grönländern schon seit vielen Dekaden (etwa 3 oder 4) überliefert wird!

Grund genug für B&P alarmiert zu sein und investigativ zu ermitteln: Was herausgefunden wurde lässt einem den Schnee auf dem Dach gefrieren!
Hier nun der Bericht zu einer Bedrohung, die selbst den Werteverfall Tannotuva's während der 1960'ger Jahre in den Schatten stellt!

Mit einer firmeneigenen Maschine wurden im April 2009 Spezialisten nach Grönland gebracht, wo sie mit der einheimischen Bevölkerung direkten Kontakt aufnahmen, gegen jede Betriebsvorschrift verstoßend auch ohne Monitor als Zwischenschaltung! Als Außenkorrespondent war Hans Dromedar natürlich ein wichtiger Teil des Teams und ihm gelang es schliesslich auch, mit einer Gruppe von Verstoßenen in den weiten Bergen Grönlands Kontakt aufzunehmen!

Bild
Die Outcasts Grönlands erklären Hans, welche Gefahren im ewigen Eis lauern.

Diese Menschengruppe nennt sich selbst "SIE ITNA" und sie bekämpfen den Frost, Schnee und Eis überall, wo sie Dergleichen finden können. Dafür ernteten sie undankbarer weise jedoch weder Ruhm noch Reichtum, im Gegenteil; sie wurden der Stadt verwiesen und leben nun in den kargen Bergen. Doch ist ihr Wille zum Kampf ungebrochen und dieser gerechte Kampf wird in Zukunft von Bubi & Pyro; Alles außer Waffen Co.KG unterstützt.
In ihren Erzählungen geht es um die Erschaffung von Schneemännern und die davon ausgehende Gefahr für die zivilisierte Welt.

:snowman:

Einst bauten Kinder nämlich keine Schneemänner, sobald der Schnee fiel. Sie bauten daraus nur sinnvolle Sachen wie Iglus, Bunker und Munitionsdepots für Schneebälle, um sich damit zu bekriegen. Doch erstarkte Tief im ewigen Eis des Nordens eine Macht, welche die Gedanken der erwachsenen globalen Bevölkerung manipulierte, sodass Eltern erschreckenderweise anfingen, ihren Kindern zu zeigen, dass man aus Schnee auch Menschen bauen kann. Damals hofften viele "Wissende" noch, dass die Kirche einschreiten würde, da die Menschschaffung nur durch Gott genehmigt war. Aber der Papst schwieg, man vermutet heute einen Akt der Erpressung, im Zusammenhang mit der Datierung gewisser Eisschichten, welche nicht in die Schöpfungsgeschichte passen würden.

Nun fingen also die Kinder dieser Welt damit an, Schneemänner in allen Formen (aber nur einer Farbe) zu bauen und das militärisch nutzbare Gerät geriet in desolaten Zustand und verschwand in weiten Teilen der Welt komplett. Doch warum das Ganze? Warum war es für eine Macht wichtig diesen Zustand zu fördern?
Die Antwort liegt im Eis selbst, zuvor Sprachen wir von "der Macht im Eis", dies ist eine Gruppe von Schneemännern, welche aus Eis bestehen, welches seit Jahrtausenden an der Polkappe anliegt. Durch die Zeit selbst sind sie in der Lage logisch zu denken und primitive Abkömmlinge zu erstellen, welche eine Grundform der Intelligenz in sich tragen.
Das Erschaffen von neuen Schneemännern ist zeitaufwändig und der dazu benötigte Schnee wird auch permanent durch die globale Erderwärmung reduziert. Aber das reicht leider nicht. Die Erwärmung ist nur der Grund, warum wir bald mit einer offensiveren Aktion rechnen MÜSSEN !

Genaue Zahlen können wir momentan nicht nennen, aber das Schneemannheer dürfte schon gewaltige Ausmaße haben. Und ohne Schneebunker und Schneebälle wird es schwer eine Invasion zu stoppen. Außerdem stehen im Winter überall auf der Welt Schneemänner aus Kinderproduktion bereit. Diese können sich nicht bewegen und sind an sich nicht gefährlich. Aber; Sie tarnen durch ihre pure Anwesenheit etwaige Kampfschneemänner, welche sich äußerlich nicht unterscheiden. (außer vllt. durch die Axt in den Händen der einen Sorte)
Und die Kinderschneemänner können detaillierte Lageberichte über den Wind verbreiten, dienen also der Aufklärung, global!
Ein sehr alarmierender Zustand.

Laut den SIE ITNA ist mit einer Invasion innerhalb der nächsten 5 Jahre auf jeden Fall zu rechnen, da die Eismänner einerseits im Zugzwang sind und sie auf der anderen Seite schon sehr große Truppenzahlen erreicht haben. Als warscheinlichsten Angriffsweg vermuten wir eine Invasion Grönlands, Islands, Irlands und Britanniens. Von dort dann über die eisigen Lande Skandinaviens bis Russland, mit einer zweiten Heeresgruppe, welche über Dänemark nach Süden vorstößt, direkt nach Deutschland! Außerdem sind Kanada und Alaska in höchster Gefahrenstufe. Die B&P Werke der ganzen Welt haben jedoch bereits damit begonnen die Verteidigung zu organisieren. Wichtiger Bestandteil der Planung ist die Vernichtung von kindergebauten Exemplaren der Schneemänner.
Doch braucht man in jedem Krieg eine detaillierte Aufklärung über Pläne und Truppenstärke des Feindes. So [...]
News ganz lesen: Hier
Link zum Thema: Die Bedrohung aus dem Eis!
Kommentare: 15

Exklusiv Interview mit Cokefly

Beitragvon Abrakadava » 17.11.2009 - 14:35:17

Bild

Was führte zum Tod der Fremdenlegion? Was spielte sich hinter Kulissen ab und wer hat diese folgenschwere Entscheidung zu verantworten? Der Spähposten konnte Exklusiv mit einem der bekanntesten DFL Membern Sprechen und näheres zu der Fusion erfahren!
Das Ende der Ära DFL liegt nun nicht mehr als 2 Tage zurück und noch sind viele Fragen unbeantwortet geblieben. Es steht außer Frage das die Auflösung eines der größten 1918 Clans der Geschichte nicht spurlos an der Community vorüberziehen wird und deswegen hat der Spähposten Cokefly für ein Interview begeistern können in dem er uns rede und Antwort steht.
Viel Spaß!


SP: Was führte zu der Fusion? Ist es nicht ein herber Schlag das DFL seine Eigentsändigkeit verliert?

Cokefly: Es ist ein sehr harter Schlag - speziell für mich. Der Fluss meiner Tränen vermag nicht zu versiegen. Für =DFL= pocht(e) mein Herz, es ist/war meine Leidenschaft. Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an die Ode, die ich für die FremdenLegion verfasste, wo all mein Herzblut für diesen Clan hineingeflossen war. Doch...was soll ich sagen? Die Katastrophe bahnte sich an. Immer mehr Soldaten wandten sich von uns ab. Man sah sich also zur entsprechenden Maßnahme gezwungen.

SP: Wie lange und wie intensiv wurde vorher schon mit SgC zusammengearbeitet?

Cokefly:Erste Kontakte zwischen mehreren Mitgliedern von >SgC< und =DFL= gab es am Samstag, den 31. Oktober 2009 beim gemeinsamen BF1942-Zocken. Von einer der Fusion vorausgehenden langen oder auch intensiven Zusammenarbeit kann man also nicht wirklich sprechen. Man hat sich zum erst zum Ende hin doch dann öfters auf dem TeamSpeak getroffen und sich unterhalten. Grund für dieses recht schnelle Zustandekommen der Fusion war der Druck, der von der Führungsebene ausgeübt wurde.

SP: Das hört sich nach einer Feindlichen Übernahme an. Wie sieht den die Neue Führingsriege aus? Haben die alten DFL leader noch etwas zu melden?

Cokefly:Selbstverständlich sind die Soldaten aus beiden ehemaligen Clans gleichberechtigt. McKay - ehemals Chef von >SgC< und Caporal Maine arbeiten derzeitig in der Führungsetage Hand in Hand. Nur waren beide fest entschlossen, so dass alles sehr fix ging.

SP: Was kann man von D$G erwarten? Gibt es konkrete Ziele?

Cokefly: Da nun u.U. vermehrt Kontakte von >SgC< und =DFL= aufeinandertreffen, hofft man, dass eine große Spielergemeinschaft zusammenwächst, mit der man einfach Spaß am Spielen hat. Dieses Ziel ist wohl einleuchtend. =>D$G<= wird jedenfalls definitiv im Bereich Battlefield 1918 Präsen zeigen. Dafür bürge ich persönlich. Doch, ob bei all den anderen Spielen, die unsere Mitglieder spielen, nur ein öffentliches Spielen zustande kommt, oder ob sich da dann mehr tut, steht erstmal in den Sternen.

SP: Was hat das $ zu bedeuten? Soll es dem Clan Finanzielles Glück bringen und verhindern das Gameserver abgegeben werden müsen?

Cokefly: Als das ausgedacht wurde, war ich nicht dabei. Ich selbst musste stutzen, als ich es zum ersten mal sah. Wirklich überzeugt bin ich von dieser Darstellung nicht. Ein normales "S" hat ja auch seine schönen Seiten. Doch ich sehe das wie folgt: Es ist ein Symbol dafür, dass der Clan in Zeiten der Finanzkrise gegründet wurde und es soll uns eventuell daran erinnern, dass unsere beiden ehemaligen Clans parallel dazu auch in der Krise steckten und daraus dieser neue Clan geboren wurde. Und ja! Vielleicht ist es ein Glücksbringer, der uns hilft, dass da etwas zu blühen beginnt...mit so einigen Gameservern auf den Ästen - und hoffentlich vielen Bienen, Vögeln & Co., die diese Gameserver besuchen.

SP: Sehr schönes Beispiel! Offenbart sich hier der Grüne Daumen der Fremdenlegion?

Cokefly: Die FremdenLegion war schon immer eine Bande voller naturverbundener Gärtner. Dies unterlag aber zu Zeiten des Bestehens von =DFL= stets strengster Geheimhaltung. Man wollte nicht, dass wir von allen möglichen Leuten, die sich in dem Bereich nicht auskennen, ständig mit Fragen zugetextet werden. Zugegeben...etwas unsozial. Doch jeder hat seine schwarzen Flecken...Spee hat die Weißen. Zurück zum Thema Garten...ich selbst musste als Kind immer im Garten zu Hause mithelfen. So wurde ich grün.

SP: Beeindruckend! Nebenbei: Männliches Geschlechstteil, umgangsprachlich, 6 Buchstaben!

Cokefly: Pimmel

SP: Höhöhö du hast Pimmel gesagt!

Cokefly: Sehr unterhaltsam...doch wir waren eigentlich bei der Thematik =DFL=.

SP: Wie hoch sind deine Erwartungen an das Ergebniss der Fusion?

Cokefly: Ich muss sagen, ich bin sehr gespannt, was aus dem Projekt wird. Auch wenn ein Grummeln im Magen immer noch nicht den Verlust von =DFL= verkraftet hat. Ich halte die Erwartungen aber erstmal in Bodennähe. So schütze ich mich vor einem eventuellen Scheitern. Denn wie sagte schon Jesus Christus?! Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

SP: Das hört sich durchaus realistisch an! Danke für das Interview! Oder willst du unseren Lesern noch etwas mi [...]
News ganz lesen: Hier
Link zum Thema: Exklusiv Interview mit Cokefly
Kommentare: 9

Web 2.0 Bubi

Beitragvon De_little_Bubi » 28.11.2009 - 02:37:28

Nach jahren der abgeschiedenheit durch minderwertiger Internetanbindung sowie eine Kindheit inmitten einer streng konservativen Gemeinde ist unserer allerorts beliebter Clanadmin dem normalen Web2.0 dasein etwas näher gekommen.

Durch das versehentliche drücken eines "Videoaufnahmeknopfes", den er unbedacht auf "v" gelegt hat (v wie Video :) ) wurden Teile seiner "vor dem Schlafen gehen noch schnell ein Arma2 DM" - Runde mitgeschnitten.

Als er daraufhin auf seinem Desktop ein Video fand konnte er nicht wiederstehen. Schnell und absolut Bubiwürdig suchte er vergeblich nach dem Windows Movie Maker um das Video auf eine anständige Uploadgrösse zu Konvertieren und schnell noch den billigen mp3-Stream, den er sich sehr modern aus dem Internet schnell ergoogelt hat, dahinter zu legen.

Nach 30 minuten Suchen war klar, er muss das Windows Live Paket installieren um an den Movie Maker zu gela...
[2 Stunden,200MB Download,4 Installationen und 1 Registrierung später]
...hat er es geschafft sein erstes Youtube Video hochzuladen > : O

[youtube ]http://www.youtube.com/watch?v=1wl_U9LqlXg[/youtube]
//Edit: Youtube video wegen neuem newsseitensprengendem Format von der News seite Entfernt.
Zuletzt geändert von De_little_Bubi am 18.02.2010 - 22:16:59, insgesamt 1-mal geändert.
News ganz lesen: Hier
Link zum Thema: Web 2.0 Bubi
Kommentare: 22

cron