Warhammer Total War

Antwort erstellen

Anti-spam:   Complete the task
Advanced BBCode Box 3 :: Help Page  
Remove selected text Copy selected text Paste copied text Remove all BBCodes from the selected text List Ordered list List item Tabs Horizontal line Bold text Italic text Underline text Strikethrough text Superscript text Subscript text Glow text Shadow text Dropshadow text Blur text Wave text (Only for Internet Explorer) Text fadein / fadeout Gradient text Justify align text Left align text Center align text Right align text Preformatted text
Indent text Text direction for reading left-to-right Text direction for reading right-to-left Code display Quote text Spoiler text Hide content from unregistered guests Insert Off Topic text NFO text Insert a table Insert anchor Insert URL Insert Email Insert image Insert thumbnail Insert image from imageshack Insert search word Insert web video
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) =) :x :P :razz: :oops: :cry: :evil: ;) :roll: :] :brows: :disgust: :jamie: :arrow: :| :neutral: :mrgreen: :bag: :thumbup:
Mehr Smilies anzeigen
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Warhammer Total War

Re: Warhammer Total War

Beitrag von Lord_Pyro » 04.06.2016 - 09:18:00

Da liegst du auch nicht falsch. Als Imperium hatte ich die erste Zeit versucht, bei den ganzen menschlichen Ränkespielen zu überleben. Diverse Kurfürsten erklärten mir Krieg, ich eroberte einige wenige Siedlungen, befriedete sie, aber kam nicht groß voran. Geld hatte ich nur für 2 Armeen, von deinen eine immer im Zwergenreich mit war, weil ich es einfach liebe, Seite an Seite mit verbündeten zu kämpfen und die wurden dort auch gebraucht. Jedoch konnte man nur mit einer Armee nicht expandieren, deswegen war mein Reich expansionistisch gesehen auf Idle und da ich mehrere Grenzen verletzen musste, um zu den Zwergen zu kommen, gab das auch Diplomatiestrafen.

Bei Necro kamen wie gesagt von 4 Seiten Feinde. Im Norden, Osten und Süden waren sie grün, aus dem Westen kamen sie schwarz. Irgendwann begann er dann Geld zu sparen und das stehende Heer zu demobilisieren. Die Festungen wurden ausgebaut, die Garnisonen dadurch verstärkt und sie konnten als Inseln in den Bergen autark überleben. Wir hatten schöne Mauergefechte gespielt...

Dann kam das Chaos! Archaon der Weltenzerstörer wurde losgelassen. Das Weltkriegsprinzip setzte ein. Der gemeinsame Feind machte es mir leicht, mein Reich diplomatisch zu vergrößern, in dem ich mir die Treue schwören liess und damit unblutig große Imperiumsteile erhielt. Leider gibt auch das eine harte Diplomatiestrafe und die öffentliche Ordnung leidet 8 Runden lang recht stark. Daher sollte man das nicht all zu oft in Folge machen. Als der Weltenzerstörer fiel, war die Gefahr eine Weile gebannt, bis Welle 2 kam. Diesmal unter einem Champion des Tzeenth. Aber auch den konnten wir vor Altdorf töten. War richtig episch, dabei war das nur eine Autoschlacht (ich glaub Necro hat das nicht mal richtig mitbekommen :D). Aber der Ort des Geschehens war halt cool. ... Vor den Toren der Hauptstadt wurde das Chaos besiegt. In der selben Zeit hatte mon Frere ebenfalls per Diplomatie sein Reich konförderiert und vergrößert. Dieser Tage gibt es kein anderes Zwergenreich als seines. Zusammen zogen und ziehen wir gegen die Untoten. Eine Vampirfamilie ist bereits Geschichte, für die Andere rüsten wir derzeit und befrieden das Land.
Nebenbei sühnt er Grolle und jagt Orks quer durchs Gebirge und fordert längst vergessene Festungen zurück. Eigentlich der Stoff für Romane :)

Re: Warhammer Total War

Beitrag von ColdHeat » 03.06.2016 - 22:34:43

Es könnte daran liegen, dass du Zwerge spielst. Dem Fluff nach sind Zwerge ja seit langem schon auf dem absteigenden Ast. Viele der Bergfestungen ihres einst glorreichen Reiches wurden schon von den Grünlingen überrannt und die Zwerge in die Defensive gedrängt, welches alle Hände voll zu tun haben ihre noch existierenden Besitztümer zu verteidigen. Insofern ist meine Vermutung, dass die Herausforderung der Zwergenkampagne nicht die Total War typische Eroberung der ganzen/halben Karte ist sondern das bloße Überleben. Bestenfalls die Gobbos aus den gefallenen Festungen wieder zu vertreiben und das Zwergenreich zu einen.

Dass mit dem Grollbuch klingt auf jeden Fall nach einer sehr coolen Mechanik. Es heisst zwar die Kampagnenqualität hätte im Vergleich zu den anderen Total War Teilen abgenommen und man beschränke sich eher auf epische Schlachten aber mMn bergen gerade die großen Unterschiede der Völker großes Kampagnen Potential.

Re: Warhammer Total War

Beitrag von necro » 30.05.2016 - 06:54:06

Der Schwierigkeitsgrad "normal" hat dazu geführt, dass ich ein paar Runden lang nur eine einzige Stadt hatte. Ich habe da schon aufgegeben. Ein Fehler wie sich herausstellte. Zwergische Hauptstädte können randvolle Armeen nur mit Garnissionstruppen vernichten (die Stadtmauern haben stark geholfen). Mein Reich hat sich dann langsam erholt und über Konförderationspolitik alle weiteren Zwergenreiche geeint.

Ich kann nicht genau sagen, ob wir beim Spielen Fehler gemacht haben, dass es soweit kommen konnte. Jedenfalls ist "normal" das alte "schwer"; gefühlt. Wenn man es am wenigstens gebrauchen kann, beschließen die Orks einen Waaagh zu veranstalten. Das Chaos macht das Gleiche im Norden. Im Westen haben die knochigen Hände der Vampirfürsten an mein Reich geklopft.

Richtig fies ist das Grollbuch der Zwerge. Verlierst du eine Schlacht,wird im Grollbuch die Rache vertraglich verankert. Wird ein Kommandant von einem feindlichen Agenten angegriffen, wird das ins Grollbuch eingetragen. Verlierst du eine Stadt, wird das ins Grollbuch eingetragen. Hat Nuln die zwergische Atillerie/Ingenieurskunst beleidigt, wird das ins Grollbuch eingetragen. Ignoriert man das entsteht über die Zeit eine Unzufriedenheit. Die anderen Zwergenreiche können dann nachts nicht schlafen was die Beziehung um -10 erschwert und die Unzufriedenheit um 2 steigert. Viel ist das nicht und lässt sich mittlerweile auch alles kompensieren. Aber beim nächsten Mal lasse ich das Grollbuch nicht so schleifen. Jedenfalls ist der Spielaspekt sehr interessant. Er zwingt dich dazu Armeen für die Sühnung von Racheakten aufzustellen.

Ansonsten spielt es sich wie Attila.

Re: Warhammer Total War

Beitrag von Lord_Pyro » 30.05.2016 - 06:15:18

Wird 'ne Weile dauern bis Donnerstag, oder Freitag :O

Re: Warhammer Total War

Beitrag von ColdHeat » 29.05.2016 - 14:49:33

Kannst du ein paar Screenshots der Kampagnenfeatures liefern? Mich würde brennend interessieren wie alles ausserhalb der epischen Schlachten so aussieht. Also Innenpolitik, eigene Städte, Landkarte etc.

Warhammer Total War

Beitrag von Lord_Pyro » 28.05.2016 - 14:53:02

Es gibt noch keinen Thread dazu?!?!?!?!

Die TW Macher bekamen von Games Workshop die Lizenz und den Auftrag für Warhammer Fantasy. Wir warteten seit über 10 Jahren auf ein solches Projekt, diese Woche wurde es veröffentlicht.
Man spielt in der Hauptregion der alten Welt und als spielbare Fraktionen gibt es Zwerge, Imperium, Untote, Grünhäute und Chaos.
Als nichtspielbare Fraktionen gibt es noch die Bretonen und die Randvölker der Menschen wie Kislev.

Später werden wohl alle Hauptvölker spielbar sein, bis runter nach Lustria. Man hofft....

Mit Necro startete ich eine Coop Kampagne, er als Zwerg, ich als Imperialer. Umgeben von Feinden, geht es gleich in die Vollen und wir haben schon viele Schlachten hinter uns.

Bilder:

Bild

Bild

Bild

Nach oben

cron