Borat

Der 83er Kinosaal ;O
Antworten

Wie findet ihr Borat?

Saukomisch
4
67%
Ganz gut
1
17%
Nicht lustig
0
Keine Stimmen
Einfach dumm
1
17%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6

RadioActiveMan

Borat

Beitrag von RadioActiveMan » 04.11.2006 - 12:06:29

Wie findet ihr Borat?? Habt ihr den Film gesehen?

Also ich werde mir wahrscheinlich den Film anschauen, ich glaub er is ganz witzig.

Bild

Benutzeravatar
Horst die Ratte
Dr. Necros rechte Hand
Dr. Necros rechte Hand
Beiträge: 5180
Registriert: 24.10.2006 - 15:44:35

Beitrag von Horst die Ratte » 04.11.2006 - 13:39:55

ich werde ihn mir definitiv vorknüpfen, jedoch befürchte ich, dass die synchronisation viele gags zerstört hat, also nochmal auf englisch gucken, wenn die dvd raus is;)

Benutzeravatar
Abrakadava
Zombiepilot
Beiträge: 15904
Registriert: 14.02.2004 - 19:47:22
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Abrakadava » 04.11.2006 - 14:02:17

denke das der "ganz gut" ist, da ich so fiessen humor mag :jamie:

Benutzeravatar
Attila
Der Hunnenkönig
Der Hunnenkönig
Beiträge: 3988
Registriert: 13.06.2004 - 12:03:03
Wohnort: Schwabenmetropole Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Attila » 05.11.2006 - 20:50:35

Also, ich war gestern in Borat drin und muss sagen das er doch ganz lustig anzusehen ist, viele Stellen waren unerwartet witzig.

Dennoch gab mir der schwarze Humor, der WIRKLICH sämtliche Gürtellinien unterschlägt, zu denken: Im Vorfeld habe ich Berichte gelesen wie bereits erste Klagen gegen den Film erhoben wurden, u.a. sagten wieder typische Gruppen wie Sinti und Roma's und Juden das der Film ihre Ehre beleidigte und er verbannt gehört. Diesen Ton kenne ich bereits von den Mohammedkarikaturen, somit glaubte ich das es sich wieder um kleine Witze handelte, über die sich die üblichen Bevölkerungsgruppen mal wieder im übertriebenen Maße aufregen.
Doch als ich jetzt selbst drin war, kam alles ganz anders: Der Humor ist wirklich eine Beleidigung gegen vielerlei Völkern und Minderheiten.
In den Film werden im makabren Maßen Witze über Kasachen, Amerikaner, Juden, Sinti & Roma, Christen, Frauen und Behinderte geschossen, dass mir wirklich etwas mulmig wurde und ich auf einmal verstehen konnte, wieso sich viele Menschen darüber aufregen.
Seltsamerweiße lachte das ganze Kino selbst bei dem schwarzesten Humor. Stellenweiße fand ich zugegebnermaßen die Gags auch genial, wenn sie auch völlig unmoralisch waren.

Was haltet ihr davon? Sind diese Witze wirklich im moralische Sinne ok? Also ich fand es extrem kacke das man Witze über Behinderte schoß. Witze über Völker und Religionen, ok, sicher sehr platt, aber dennoch treffen sie mich nicht so hart, egal ob ich davon betroffen bin bin oder nicht. Aber irgendwo sollte selbst in der plattesten Komödien eine Tabuzone existieren.

Leute die den Film (noch) nicht gesehen haben können natürlich auch gerne Kommentare abgeben.
Bild

Benutzeravatar
Abrakadava
Zombiepilot
Beiträge: 15904
Registriert: 14.02.2004 - 19:47:22
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Abrakadava » 05.11.2006 - 20:53:19

Zu der sache mit dem "witzigen aber moralisch verwerflichen" sage ich nur:

"Humor ist wenn man trotzdem lacht!"

Benutzeravatar
Horst die Ratte
Dr. Necros rechte Hand
Dr. Necros rechte Hand
Beiträge: 5180
Registriert: 24.10.2006 - 15:44:35

Beitrag von Horst die Ratte » 05.11.2006 - 20:56:45

wenn man von so etwas empört ist, sollte man nicht hingehen...warum sollten andre nicht auf die schippe genommen werden...wir deutschen lassen uns sowas doch schon seit 60 jahren mit uns machen

was dein problem angeht, so trifft dies auch andere: http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,446216,00.html

Benutzeravatar
Attila
Der Hunnenkönig
Der Hunnenkönig
Beiträge: 3988
Registriert: 13.06.2004 - 12:03:03
Wohnort: Schwabenmetropole Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Attila » 05.11.2006 - 21:01:41

wenn ich Kasache wäre würde ich das ganze Filmteam sowie Sacha Baron Cohen zu Brei schlagen :disgust:

:brows:
Bild

RadioActiveMan

Beitrag von RadioActiveMan » 05.11.2006 - 21:06:53

also ich werde mir den Film definitiv anschauen und an manchen Stellen is der Humor wirklich nicht mehr lustig, jedoch

(Zitat von Wikipedia)

"Baron Cohen wuchs in einer jüdischen Familie auf, sein Vater stammt aus Wales und seine Mutter ist gebürtige Iranerin aus Israel. In seiner Jugend war er aktives Mitglied bei der jüdischen Jugendorganisation Habonim Dror."

Also ist er selbst auch Jude, demnach verarscht er sich selbst und ich glaub, dass er mit seinen witzen die fehler der menschen aufdecken will

Benutzeravatar
ColdHeat
offizieller Spion von TAR
Beiträge: 9840
Registriert: 27.06.2006 - 23:36:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von ColdHeat » 05.11.2006 - 21:12:22

Mh ist Glauben vererbbar? Ich mein schon klar.. man wird ja meist zu dem "getauft", was die Eltern bereits sind aber das auch nur rein formell. Ich fühl mich persönlich nicht gerade als Christ.. im Gegenteil, bin überzeugter Atheist und mache mich über die Christen lustig wo ich nur kann. Wer sagt also dass sich unser guter Herr Baron als Jude fühlt bzw. sich bewusst selbst verarscht.
Undecayed Apfel - Must be übernatürlich

Benutzeravatar
Daedelus
Clanmember
Clanmember
Beiträge: 4712
Registriert: 24.06.2006 - 18:10:22
Wohnort: Duisburg an Rhein und Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von Daedelus » 05.11.2006 - 21:13:53

Attila hat geschrieben:Also ich fand es extrem kacke das man Witze über Behinderte schoß.


Wieso denn? Wieso darf man Witzen über Ethnien, Geschlechter, Religionen etc. machen aber nicht nüber Behinderte? Wenn du sagst, man darf keine Witze über Dehinderte machen dann sollte man auch keine Witze über ... sagen wir ... Franzosen machen. Wieso? Aus dem gleichen Grund! Und der wäre? Tja ... weiss ich auch nicht :roll:
"God was a dream of good government. You will soon have your God, and you will make it with your own hands".

Benutzeravatar
Attila
Der Hunnenkönig
Der Hunnenkönig
Beiträge: 3988
Registriert: 13.06.2004 - 12:03:03
Wohnort: Schwabenmetropole Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Attila » 05.11.2006 - 21:57:04

Daedelus hat geschrieben:
Attila hat geschrieben:Also ich fand es extrem kacke das man Witze über Behinderte schoß.


Wieso denn? Wieso darf man Witzen über Ethnien, Geschlechter, Religionen etc. machen aber nicht nüber Behinderte? Wenn du sagst, man darf keine Witze über Dehinderte machen dann sollte man auch keine Witze über ... sagen wir ... Franzosen machen. Wieso? Aus dem gleichen Grund! Und der wäre? Tja ... weiss ich auch nicht :roll:


Meine Meinung nach macht man auch keine Witze über andere Ethnien, nur akzeptiere ich es natürlich auch und schieß ab und zu selbst welche, allerdings keine die beleidigend wirken. Wenn jemand schreibt "Alle Franzosen fressen eh nur Schnecken" ist es was anderes als wenn man schreibt "Alle Franzosen sind Hurensöhne". Bei zweiteres kann ich nur den Kopf schütteln, das ist wirklich ein Armutszeugnis.
Und vor allem: Behinderte Menschen kann man nicht mit Ethnien und Religionen vergleichen, wer das macht, sorry, aber der scheint wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben, denn Behinderte haben einen Malus, der dafür sorgt das sie ihr Leben lang in der Gesellschaft draußen sind, etwas (oder sehr vieles) nicht können und niemals echte Lebensfreude verspühren können. Wenn jemand Franzose oder sonst was ist, hat das ja keinerlei Beschränkungen, er hat nmun mal eine andere Nationalität aber er kann alles machen und hat körperlich oder geistlich keine Nachteile. Und ich finde es wirklich im hohen maß diskriminierend wenn man Leute, dene ihr Leben dank der Behinderung im Arsch ist, noch auch fertig gemacht werden. :roll:
Bild

Benutzeravatar
Daedelus
Clanmember
Clanmember
Beiträge: 4712
Registriert: 24.06.2006 - 18:10:22
Wohnort: Duisburg an Rhein und Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von Daedelus » 05.11.2006 - 22:15:32

Es gibt viele Ethnien als die man geboren werden kann und es einem dann scheisse geht. Palästinenser, Sorben, Kurden etc.
Aber ich finde schon das man das vergeleichen kann. Es ist halt einfach nur ein Adjektiv, quasi, was einen verbindet, wie zb Französisch oder behindert. Davon gewisse "Adjektive" auszuschliessen fänd' ich nicht in Ordnung. Ausserdem KANN man als Behinderter Lebensfreude empfinden, meine Mutter ist Lehrerin an einer Sonderschule, und die machen alle einen sehr fröhlichen Eindruck.
Möglicherweise sind mehrere durch ihre "Geburtsumstände" unglücklich, aber das sind die eingangs erwähnten Sorben, Palästinenser und Kurden auch, teilweise. Aber nicht alle. Wieso maßt du dir eigentlich an zu wissen wie sich Behinderte fühlen?
"God was a dream of good government. You will soon have your God, and you will make it with your own hands".

Benutzeravatar
Attila
Der Hunnenkönig
Der Hunnenkönig
Beiträge: 3988
Registriert: 13.06.2004 - 12:03:03
Wohnort: Schwabenmetropole Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Attila » 05.11.2006 - 22:23:00

Daedelus hat geschrieben:Es gibt viele Ethnien als die man geboren werden kann und es einem dann scheisse geht. Palästinenser, Sorben, Kurden etc.
Aber ich finde schon das man das vergeleichen kann. Es ist halt einfach nur ein Adjektiv, quasi, was einen verbindet, wie zb Französisch oder behindert. Davon gewisse "Adjektive" auszuschliessen fänd' ich nicht in Ordnung. Ausserdem KANN man als Behinderter Lebensfreude empfinden, meine Mutter ist Lehrerin an einer Sonderschule, und die machen alle einen sehr fröhlichen Eindruck.
Möglicherweise sind mehrere durch ihre "Geburtsumstände" unglücklich, aber das sind die eingangs erwähnten Sorben, Palästinenser und Kurden auch, teilweise. Aber nicht alle. Wieso maßt du dir eigentlich an zu wissen wie sich Behinderte fühlen?


Ich sehe es vom Standpunkt der Gesellschaft aus und die letzte Frage könnte ich zurück werfen. Verlier z.B. mal beide Beine und sitz dann lebenslang im Rollstuhl und sag dann mal ob dein Leben wirklich so super sein kann wie, als hättest du beide Beine?
Außerdem kann ich nicht verstehen wieso ein Sorbe unglücklicher Leben soll wie jemand anderes?
Bild

Benutzeravatar
Daedelus
Clanmember
Clanmember
Beiträge: 4712
Registriert: 24.06.2006 - 18:10:22
Wohnort: Duisburg an Rhein und Ruhr
Kontaktdaten:

Beitrag von Daedelus » 01.08.2018 - 02:04:27

Nun, zumindest behauptet das jeder Sorbe den ich kenne,(Bevor du fragst: JA, ich kenne ein paar Sorben) das sie nicht die gleichen rechte haben wie deutsche. Aber du kannst ja mal Kurden und Palästinenser, meine beiden anderen beispiele, fragen.
Natürlich werde ich nicht so glücklich sein wenn ich keine Beine mehr hätte. Aber das heisst nicht das man unglücklich ist, man gewöhnt sich dran, SO super kann es natürlich nicht sein aber es wird immer Leute geben die ärmer dran sind als andere, ich fände es viel diskriminierender wenn Leute vor mir zurückweichen würden und keine Witze mehr über mich machen würden. Ich möchte doch nciht wie "etwas anderes" behandelt werden.

Im Klartext sagst du doch man darf über nichts, was unglücklich ist Witze machen. Weil du sagst behinderte sind ünglücklich, darum darf man das nicht.
Dann darf man doch auch nicht über ... sagen wir ... Witwen Witze machen.
Macht man aber. Wo ist also der Untercshied zwischen Behinderten und anderen unglücklichen "Gruppen"?

Edit: Ich maße mir übrigens an zu wissen wie sich Behinderte fühlen weil cih über meine Mutter mehrere Schulklassen von denen kenne.
Gegenfragen sind übrigens schlechter Stil. Nochmal: Woher willst du wissen wie das ist ohne in so einer Situation gewesen zu sein?


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am 01.08.2018 - 02:04:27.
"God was a dream of good government. You will soon have your God, and you will make it with your own hands".

Antworten