Coldy & das Internet - Not a love story

Problembehebung für Hard- & Software sowie Kaufberatung
Antworten
Benutzeravatar
ColdHeat
offizieller Spion von TAR
Beiträge: 9840
Registriert: 27.06.2006 - 23:36:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Coldy & das Internet - Not a love story

Beitrag von ColdHeat » 13.12.2011 - 14:10:08

Da ich mit meinem Latein mittlerweilen komplett am Ende bin, hoffe ich, ob mir vielleicht jemand von euch mit seinem Rat weiterhelfen kann.

Das Problem: Seitdem ich seit einem Jahr nun schon in dem Wohnheim des Krankenhauses eingezogen bin und mein Zimmer leider über keinen eigenen Telefonanschluss verfügt, bin ich bei einem Mitschüler per WLAN über ne monatliche Gebühr mit drin. Insgesamt sind es mit mir 3 Leute, die über die Leitung ins Internet gehen.

Ich hatte mir damals für 40 Tacken einen WLAN Stick geholt aber das Internet kriecht nur so, ist nichteinmal Teamspeakfähig, geschweige denn zum Zokken. Merkwürdig ist, dass die Leistung extrem schwankt, weswegen das Thema lange Zeit keine Priorität bei mir hatte. Damals konnte ich durchaus mal mit nur gelegentlichen Ausfällen TS + Civ V z.B. halbwegs akzeptabel gleichzeitig laufen lassen oder mit euch Minecraft zokken. Die Verbindungseinbrüche waren präsent aber vergleichsweise selten. Mittlerweilen läuft nichtmal TS alleine wirklich flüssig und mich bitten manche Spiele schon, doch bitte online zu gehen damit ich mich einloggen & es weitergehen kann.. obwohl ich online bin. Nur eben scheinbar so arschlangsam, dass es nichtmal fürs einloggen ausreicht.

Das Problem wird dadurch verschärft, dass der Eigentümer des Internets absolut keinen Peil hat. Er konnte mir weder die Einwahldaten für den Router nennen oder sagen, wo er denn die ganzen Unterlagen für Vodafone hat, als dass man mal nachsehen kann wieviel er eigentlich bestellt hat & wie seine Kundennummer ist um dort ev. anzurufen. Einzige Aussage war, dass er angeblich eine 16.000er bestellt hat aber der Installateur ihm gesagt hatte, dass aufgrund des Alters des Gebäudes die Leistung nicht erbracht werden könnte und nur 6k oder so insgesamt rauskommen. Für seine Bedürfnisse reicht die Leitung scheinbar, daher auch kein großer Wille da irgendwas zu machen, wobei er scheinbar auch nicht die drastischen Leistungseinbrüche erfährt, die ich habe.

Vor kurzem konnte ich jetzt endlich auf den Router zugreifen weil ich den Fall bei nem abendlichen Beisammensitzen nem Komillitonen von uns geschildert habe und der die Standart Router IP, Einwahlname und PW kannte. Seitdem habe ich Zugriff auf den Router - PW immernoch unverändert aber wir haben die Firmware geupdatet. Leider ohne spürbaren Erfolg.

Der Router selbst gibt einen Download von 1427 Kbps und einen Upload von 709 Kbps an. Die Verfügbarkeitsprüfung von Vodafone ergab eine 6k Leitung. Was die Einstellungsmöglichkeiten des Routers betrifft will ich mir mangels Fachwissen nicht einfach rausnehmen, an dem Teil nach Try&Error Verfahren herumzudoktern. KA ob sich das also optimieren liesse aber wenn der Router selbst schon nur de facto ein DSL 1500 angibt, glaube ich nicht, dass ich da mehr aus der Leitung rausquetschen kann.

Alternativen gibts offenbar leider keine. Ich hab probiert das Internet aus dem TV Anschluss den mein Zimmer vorweisen kann zu ziehen, mit dem Erfolg dass das Haus per Krankenhaus eigener Satellitenschüssel drin ist und folglich bei keinem TV Anbieter eingespeist ist. Der Gedanke jetzt aber für die kommenden 2 Jahre auch komplett unfähig zu sein, mit euch zu zokken und auf Singleplayerspiele angewiesen zu sein überschreitet dann doch meine Vorstellungskraft. Hat irgendjemand eine Idee was noch optimiert werden kann? Ich schätze mal ich werde ihn unter Prügelandrohung bitten müssen, doch endlich die Zugangsdaten zu suchen um dort mal anzurufen. Ob die dann die versprochene 6000er Leitung auch liefern können sei dahingestellt.
Undecayed Apfel - Must be übernatürlich

Benutzeravatar
De_little_Bubi
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7929
Registriert: 25.09.2004 - 00:04:42
Wohnort: Rockenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von De_little_Bubi » 13.12.2011 - 15:24:53

Ach ja :) WLAN.

Ich hab ne Zeit lang WLAN-Systeme in Privatwohnungen installiert und dabei herausgefunden das da wirklich jeder scheiss einfluss hat. (Einmal war es die Tochter eines Kunden die durch Deplatzierung eine Verbindung von Gut auf Schlecht abbrechen konnte.

Wie dem auch sei, für dich ist erst mal wichtig herauszufinden ob es am WLAN liegt oder am Internet selbst.

1427 Kbps Up und 709 Kbps Down sind auf jedenfall keine DSL 16k. Auch für DSL 6k sind die Werte sehr schlecht.
Hier muss unbedingt mal beim Anbieter nachgehackt werden!

Das WLAN selbst kannst du relativ simpel testen:
Öffne den Windows Eingabemodus (Start->Ausführen->cmd) und Pinge den Router an.
Benutze dazu folgenden Befehl: ping -t -l 1024 192.168.0.1
(192.168.0.1 natürlich mit der IP des Router ersetzen)
Das lässt du dann mal 10 Minuten laufen und brichst es dann mit STRG+C ab.
Anschliessend siehst du dann in der Auswertung wie viel Prozent der Packete verloren gegangen sind.

Die Auswertung kannst du speichern und den Prozess öfters wiederholen (z.B. wenn das Internet mal wieder richtig lahmt) um dann zu vergleichen.

Sollte es wirklich am WLAN liegen, so würde ein Repeater helfen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Repeater#WLAN-Repeater

Ich gehe aber davon aus das es die Internetanbindung selbst ist. 3 Benutzer bei 1500kbit/s haut dich ganz schnell raus bei zeitkritischen Services wie VoIP(Teamspeak) oder Spielen.

EDIT: Eine alternative könnte UMTS sein, hier aber unbedingt vorher Testen wie der Empfang bei dir ist!
Du kannst nur ein Nonkonformist sein wenn du auf die selbe Musik stehst und dich so anziehst wie wir :O

Is God willing to prevent evil, but not able? Then he is not omnipotent. Is he able, but not willing? Then he is not benevolent. Is he both able and willing? Then where does evil come from?Satan? Is the latter as powerful as God? Is He neither able nor willing? Then why call him God?

Lord_Pyro
General
General
Beiträge: 14847
Registriert: 21.01.2005 - 14:03:40

Beitrag von Lord_Pyro » 13.12.2011 - 16:43:25

Stell dir aber auch die Frage, wie lang du noch dort wohnst und ob es sich lohnt, noch groß zu investieren.
Wie Bubi sagte, WLAN kann jeder Zeit enden. Bei uns endet es genau vor der Zimmertür. Da muss dann Kabellan ran. Wie sieht dein Telefon aus? Drahtlos oder Fest? Stichwort EMV, elektromagnetische Verträglichkeit. Wenn Geräte nicht geschirmt sind, strahlen sie umher und jede Interferenz kann blocken.
Sind die Schwankungen zeitlich immer gleich? Täglich ab 18 Uhr oderso?
Kontrolliert weiterhin jemand, ob wirklich nur 3 Mann rein gehen und keiner schwarz mitfährt?
Nicht zuletzt könnten auch die anderen Rechner zu viel Traffic verbrauchen, solltest mal vergleichen, was bei dir abfällt, wenn sie mit drin sind und wenn sie raus sind.

Benutzeravatar
ColdHeat
offizieller Spion von TAR
Beiträge: 9840
Registriert: 27.06.2006 - 23:36:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von ColdHeat » 13.12.2011 - 17:12:31

Hey, danke für die Tipps. Die einzige Telefonanbindung die ich habe ist via Handy. Ich hatte von Anfang an überlegt 100 Euro in einen besseren router und stick oder gar in D-Lan zu investieren aber dann doch immer Skrupel gehabt, das würde das Problem letztendlich nicht lösen. Dann hätte ich eine große Ausgabe für nichts.

Bei den Schwankungen lässt sich leider kein Muster wie eine Rushhour erkennen. Kann sein dass aus heiterem Himmel über 30 Mins wirklich gar nichts mehr geht, die Geschwindigkeit reicht dann auch nichtmal mehr aus zum surfen oder dass auch fast den ganzen Tag eine schlechte Leistung besteht. Das Einzige was durch seine Konstanz auf sich aufmerksam macht ist die mittlerweilen permanent ungenügende Leistung zum lagfreien zokken, selbst für Spiele wie Killing Floor. Früher konnte ich ja noch mit euch irgendwie BC2 zokken. KA was sich da verändert hat. Subjektiv hab ich das Gefühl dass wenn einer meiner Nachbarn da ist, das Internet schonmal an quali verliert aber genau kann ich das leider nicht bestätigen. Auffällig ist auch, dass Win7 den Status der Drahtlosnetzwerkverbindung mit einer Übertragungsrate von z.B. 22 oder 39 Mbit/s angibt, was ja zum zokken theoretisch ausreichen sollte.. es dann aber de facto nichtmal reicht, um Seiten unter ein, zwei Minuten aufzubauen.

Das DHCP Clientlogbuch vermeldet nur 2 LAN DHCP-Clients, die der DSL Easy Box bekannt sind. Meine Nachbarin und ich. Der Eigentümer des Netzes wird gar nicht geführt obwohl er auch nur über WLan reingeht. Das Ereignislogbuch führt aber z.B. auch hier und da ACK Sendebestätigungen an andere IPs.

Meine nächsten Handlungen sind jetzt ersmal eingehende Tests des WLANs wie von Bubi beschrieben, in Momenten, wo wirklich gar nichts geht. Mal sehen was dabei rauskommt.
Undecayed Apfel - Must be übernatürlich

Benutzeravatar
De_little_Bubi
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7929
Registriert: 25.09.2004 - 00:04:42
Wohnort: Rockenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von De_little_Bubi » 13.12.2011 - 17:31:09

Achtung! Die Verbindungsgeschwindigkeit des WLANs ist != die Verbindungsgeschwindigkeit des Internets.

Das WLAN ist ein Netzwerk das zwischen deinem Computer und dem Router (und deinen Mitbewohnen) besteht und hat seine komplett eigene Geschwindigkeit.
Deswegen hab ich dir ja auch geraten erst einmal die WLAN Verbindung zu testen, da du das mit diesem Ping befehl sehr einfach machen kannst.
Damit lässt sich dann auch ein Kauf eines besseren Routers etc. begründen bzw nicht begründen - da du dann genau weisst das es am WLAN liegt oder nicht.

Ich gehe aber immer noch davon aus das es das Internet ist. Bei einer so langsamen Verbindung kann schon eine einzige Person die etwas von einem Server runterläd, die Verbindung für zeitkritische Anwendungen zerstören.
Beim Downloaden (oder auch Videostreaming ala kinoto oder youtube) geht es darum so viel Daten in möglichst kurzer Zeit zu übertragen. Ob das einzelne Datenpaket dabei 10ms braucht oder 1000ms in irgendwelchen Warteschlangen hängt weil schon so viele Packete vor ihm sind ist egal. Bei Spielen geht es darum eine feste (und geringe) Menge an Daten in regelmässigen abständen so schnell wie möglich zu übertragen. Wenn ein Paket eine Zeit überschreitet lässt man es sogar fallen und nimmt das nächste mit den aktuelleren Daten. Wenn jetzt aber die ganzen Warteschlangen von dem Downloadstream voll sind, wird dein Spielpaket halt auch drin stecken. (Manche Router können sie bevorzugen aber so einen wirst du nicht haben) Resultat: Pings schnellen nach oben, Teamspeak gespräche kommen sehr spät an oder zerfetzen.

Nur mal das du die Background Info hast.

Das passiert nicht bei sehr schnellen Internetanbindungen, da hier der Downloadserver gar nich so viele Pakete rausschicken kann um die Warteschlangen zu füllen. Die sind dann meistens eh leer/sehr klein und du kannst nebenbei auch zocken, da die Pakete schnell durch kommen.
Du kannst nur ein Nonkonformist sein wenn du auf die selbe Musik stehst und dich so anziehst wie wir :O

Is God willing to prevent evil, but not able? Then he is not omnipotent. Is he able, but not willing? Then he is not benevolent. Is he both able and willing? Then where does evil come from?Satan? Is the latter as powerful as God? Is He neither able nor willing? Then why call him God?

Benutzeravatar
ColdHeat
offizieller Spion von TAR
Beiträge: 9840
Registriert: 27.06.2006 - 23:36:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von ColdHeat » 11.01.2012 - 17:19:00

Bild

Hatte gerade so eine hübsche längere Phase wo absolut gar nichts ging. Aber was kann man aus dem Bild oben wirklich ablesen?

Not to mention dass zokken via Internet auch nicht funktioniert, wenn es besser läuft. Oben abgebildetes Pic ist einfach nur das Worst Case Scenario wenn die Leistung nichtmal mehr zum aufbauen einer Webpage reicht.
Undecayed Apfel - Must be übernatürlich

Benutzeravatar
Crawnight
Sittenwächter
Beiträge: 5758
Registriert: 08.01.2005 - 14:46:41
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Crawnight » 11.01.2012 - 17:21:42

alter, zieh um...
I got 99 donuts cause a bitch ate one.

Bild

Benutzeravatar
ColdHeat
offizieller Spion von TAR
Beiträge: 9840
Registriert: 27.06.2006 - 23:36:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von ColdHeat » 11.01.2012 - 18:18:51

Gayt leider nicht so einfach aber ich spüre immer mehr den Drang danach :D
Undecayed Apfel - Must be übernatürlich

Benutzeravatar
Abrakadava
Zombiepilot
Beiträge: 15904
Registriert: 14.02.2004 - 19:47:22
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Abrakadava » 11.01.2012 - 18:59:50

hause unter ner Brücke und zapf en offenes Netz an ... aber sorg mal dafür das du an eine menschenwürdige Internetverbindung kommt >:O
Bild

Benutzeravatar
De_little_Bubi
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7929
Registriert: 25.09.2004 - 00:04:42
Wohnort: Rockenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von De_little_Bubi » 11.01.2012 - 20:10:19

Die Hauptaussage steht doch unten in der Auswertung: Du hast einen Datenverlust von 11% und ein 1 MB grosses Datenpacket braucht im Schnitt 500ms.
Da geht natürlich kein zocken!

WLAN ist ja bekannt dafür das es langsam ist aber so sollte das normal aussehen:
Ping-Statistik für 192.168.0.1:
Pakete: Gesendet = 89, Empfangen = 89, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 2ms, Maximum = 168ms, Mittelwert = 13ms
Du kannst nur ein Nonkonformist sein wenn du auf die selbe Musik stehst und dich so anziehst wie wir :O

Is God willing to prevent evil, but not able? Then he is not omnipotent. Is he able, but not willing? Then he is not benevolent. Is he both able and willing? Then where does evil come from?Satan? Is the latter as powerful as God? Is He neither able nor willing? Then why call him God?

Benutzeravatar
ColdHeat
offizieller Spion von TAR
Beiträge: 9840
Registriert: 27.06.2006 - 23:36:15
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von ColdHeat » 11.01.2012 - 21:17:20

Mh aye hab sowas schon vermutet. Also ist das Wlan wohl hardwaretechnisch optimierungsbedürftig... wenngleich das unregelmäßige Auftreten (viele andere Messungen gaben 0% Verlust) glauben lässt, dass es in diesem Extremfall wohl mit externen Störfaktoren zu tun haben könnte, die nur temporal auftreten: z.B. andere Netze die meins ev. überlagern. Und da die Leistung auch nicht ausreicht, wenn 0% Verlust vorliegt ist sowohl das Internet als auch die Hardware wohl optimierungsbedürfitg. Größter anzunehmender Unfall also wenngleich ich das ja irgendwie schon erwartet hatte.

Nächster Lösungsversuch meinerseits: Die Interwebzfirmen fragen, ob sie in meinem Zimmer einen Anschluss legen können. Sollte möglich sein. Laut Aussage meines Nachbarn hat das die Post früher kostenlos gemacht - was darauf schliessen lässt, wie lange das schon her sein muss. :oops:

Fragt sich, was das heute so kostet
Undecayed Apfel - Must be übernatürlich

missicbc
Rekrut
Beiträge: 3
Registriert: 20.12.2014 - 11:57:52

Re: Coldy & das Internet - Not a love story

Beitrag von missicbc » 20.12.2014 - 11:59:23

Auch für DSL 6k sind die Werte sehr schlecht. Hier muss unbedingt mal beim Anbieter nachgehackt werden!



______________________

Fifa 15 Coins

Lord_Pyro
General
General
Beiträge: 14847
Registriert: 21.01.2005 - 14:03:40

Re: Coldy & das Internet - Not a love story

Beitrag von Lord_Pyro » 21.12.2014 - 00:58:48

Ok, will do.
Bild

Antworten